32. Marktlauf in Ybbsitz - 6. Station des Eisenstraßen-Laufcups

 

 

 

13 Läuferinnen und Läufer bejubeln gleich 5 Podestplätze für die Sportunion Waidhofen/Ybbs!

 

 

 

 

 

Schwül, aber trocken, verlief es beim heurigen Marktlauf in Ybbsitz am 24.8.2019. Bei einem neuen Teilnehmerrekord von über 300 Startern konnten sich unsere Athletinnen und Athleten sehr gut in Szene setzen. Besonders erfreulich ist auch, dass die Zuseher es gleich 13x blau vorbeiflitzen sahen.

 

 

 

Die tollen Leistungen spiegelten sich im „Pokal- bzw. Honigregen“ (Trophäe im Hauptlauf) wider. Doch auch wenn es nicht immer fürs Podest reichte, durften alle, die ins Ziel kamen, sehr zufrieden sein. Immerhin hatten sie sich der Herausforderung gestellt, toll gekämpft und die jeweilige Strecke gut überwunden.

 

 

 

Beim Knirpsenlauf über 300m waren zunächst in der U8 Mavie Maierhofer, Fabio Kaltenbrunner und Bastian Hagen an der Reihe.

 

Mavie schaffte in der tollen Zeit von 1:13,28min den Sprung auf Stockerl und erzielte den 2. Rang von 46 Mädchen!

 

Bei den männlichen Knirpsen wurde Fabio undankbarer 4. (Zeit 1:24,01min). Bastian erreichte nach 1:36,68min das Ziel und den sehr guten 9. Rang von 34 Startern.

 

 

 

Die Kinder der U10 hatten schon 500m zurückzulegen. Dabei schlugen sich Louisa Hofmarcher und Benjamin Hagen sehr gut.

 

Louisa benötigte nur 2:31,48min (Platz 16), Benjamin finishte schon nach 2:09,13min (Platz 13).

 

 

 

Beim Kinder- und Schülerlauf (U12 und U14) betrug die Strecke schon 1500m. Hier war die Sportunion gleich 6x vertreten!

 

 

 

In der U12 männlich kämpften wieder einmal Alexander Grabner, Matteo Kaltenbrunner und Timo Trümel um persönliche Erfolge und die Plätze.

 

Alexander bewältigte die Strecke in beachtlichen 5:44,34min, was ihm den 3. Platz bescherte! Matteo folgte in der Zeit von 6:13,47 (Rang 7) und Timo kam nach 7:34,10min als 18. ins Ziel.

 

 

 

Bei den Schülerinnen in der U14 musste sich Livia Taibon nur zwei älteren Konkurrentinnen knapp geschlagen geben. Ihre tolle Zeit von 5:52,47 bedeutete den 3. Rang!

 

 

 

Nach zuletzt zwei Siegen musste Damjan Eror diesmal einem Gegner hauchdünn den Vortritt lassen. Sein Rückstand auf Platz 1 betrug nicht einmal eine Sekunde. Damjan bewältigte die Distanz von 1500m in gerade einmal 5:02,26min (km-Schnitt von 3:21min!).

 

Erfreulich ist auch die Leistung von Ajdin Hasic, der in seinem ersten Rennen für die Sportunion Waidhofen in der sehr guten Zeit von 5:49,56 min den 10. Rang erlief.

 

 

 

Im Hauptlauf über 6450m, der in 3 Runden absolviert wurde, gingen zuletzt noch Hermann Wagner und Franz Schubert an den Start.

 

Beide schlugen sich sehr gut und noch einmal durften wir einen Podestplatz feiern.

 

Hermann schaffte wie so oft den Sprung aufs Treppchen. Er hatte erst im Zielsprint das Nachsehen und durfte somit als Zweiter der M60 seine Trophäe in Empfang nehmen.

 

Die anspruchsvolle Strecke hatte er nach 27:11,00min absolviert.

 

 

 

Für Franz reichte es in der stark besetzten Altersklasse der M40 leider nur für Platz 4. Er durfte aber mit seiner Zeit von 24:43,67min und dem 12. Gesamt-Rang zufrieden sein.