PUNKTLANDUNG NACH 3 STUNDEN

 

Norbert Dürauer gewinnt Wolfgangsee-Challenge!

 

 

Das Bundesland Salzburg scheint für Norbert Dürauer von der Sportunion Waidhofen im Moment ein sehr guter Boden zu sein. Nach Rang 3 vor einer Woche bei der Tri Motion in Saalfelden stand der 31-Jährige vergangenen Samstag bei der Wolfgangsee-Challenge in Strobl am Start.

 

Als Vorjahressieger des größten Crosstriathlons Österreichs stellte sich der Staatsmeister in dieser Disziplin auch heuer wieder der Herausforderung im Salzkammergut über 1,5km schwimmen, 40km MTB und 10km Crosslauf.

 

 

Mit knapp zwei Minuten Rückstand auf die Spitze steigt der Ybbstaler aufs Mountainbike und kann auf der bergigen Strecke hinauf aufs Zwölferhorn (vor zahlreichen leicht verwunderten japanischen Touristen) seine Radleistung abrufen. Der Vorsprung beim zweiten Wechsel von rund drei Minuten wirkt sicher – die Laufstärke von zwei Verfolgern aus Deutschland verlangt aber auch in der dritten Diszplin vollen Einsatz von Dürauer.

 

Stehend k.o. bei sehr heißen Temperaturen rettet der 31-Jährige nach 2 Stunden und 52 Minuten hauchdünne 13 Sekunden an Vorsprung ins Ziel und darf sich erneut über den Sieg am Wolfgangsee freuen: “Das war wohl eine Punktlandung. Am Schluss war nichts mehr im Tank und es war nur mehr die Frage wer zuerst da ist – die Ziellinie oder der Deutsche.“, beschreibt der Zeller die letzten Kilometer. Das Durchhaltevermögen wurde belohnt.