We run for those who can’t!

3 woman goes tri Athletinnen beim Benefizlauf in St.Pölten und in Bratislava!

 

 

Am 3. Mai 2015 fand zum 2.Mal eines der ungewöhnlichsten Rennen der Welt statt, der Wings for Life World Run.  

 

Weltweit starteten alle LäuferInnen in allen 33 Nationen gleichzeitig um 11 Uhr.

30 Minuten später nahm das sogenannte Catcher Car die Verfolgung der LäuferInnen auf. Die Verfolgungsjagd dauerte so lange, bis alle TeilnehmerInnen überholt wurden und ihr Rennen damit beendet hatten.

Die woman goes tri girls Daniela Kerschbaumer und Doris Langsenlehner waren in St. Pölten und Daniela Pöchhacker in Bratislava am Start.

Alle drei Girls schafften eine beeindruckende Leistung - Daniela Pöchhacker mit 27,54 km, Daniela Kerschbaumer mit 26,46 km und Doris Langsenlehner mit 20,64 km.

Dass dieser Lauf auch noch für einen guten Zweck war erhöhte die Motivation enorm.

Beim Wings for Life World Run ging es darum Spenden zu sammeln, um Querschnittslähmungen eines Tages heilbar zu machen.

100 % der Renneinnahmen flossen direkt an die Wings for Life Stiftung.