Challenge Championships – Triathlon in Samorin

 

 

 

Vergangenes Wochenende ging es für einige Triathleten der Sportunion Waidhofen/Ybbs für den ersten Hauptbewerb der Saison nach Samorin in die Slowakei.

Nachdem sich Klaus Hraby, Sabine Strambach und Dieter Forster letzte Saison im Rahmen eines Challenge Bewerbs für die dort ausgetragenen Championships qualifiziert hatten, war die Vorfreude groß. Ebenso mit von der Partie waren Andreas Rieder-Kromoser, Michael Wallner, Petra Leichtfried und Magdalena Ripfl. Magdalena Ripfl eröffnete das Triathlonwochenende am Samstag mit ihrer Teilnahme über die Sprintdistanz. Sie konnte ihre Trainingsleistungen perfekt abrufen und finishte mit einem Lächeln im Gesicht und einer Zeit von 1:31 Stunden.

 

Am Sonntag wurde es dann für den Rest der Gruppe ernst. Nachdem einige ProfiathletenInnen wie Gustav Iden oder Lucy Buckingham bewundert werden konnten, durften auch die Sportunion AthletenInnen an den Start gehen. Die erste Hürde stellte die schwere Schwimmstrecke von 1,9 km in der Donau mit Wellengang und Strömung dar. Danach ging es für 90 km auf eine zwar flache, jedoch sehr windige Radstrecke. Zuletzt wurden noch 21 km auf diversen Untergründen wie einer Trabrennbahn, Wiese und Asphalt gelaufen. Dieser Triathlon über die Mitteldistanz gestaltete sich zwar sehr fordernd, aber alle TeilnehmerInnen der Sportunion kämpften bis zum Schluss und finishten mit hervorragenden Zeiten. Schnellster Athlet wurde Michael Wallner mit einer Zeit von 4:57 Stunden, danach folgten Dieter Forster (5:18 Stunden), Andreas Rieder-Kromoser (5:21), Petra Leichtfried (5:22 Stunden), Klaus Hraby (5:24 Stunden) und Sabine Strambach (5:28 Stunden).

 

Es wurde aber nicht nur viel gekämpft, sondern auch viel gelacht und somit ging ein wunderbares Wochenende zu Ende.