11. Lunzer Aktivlauf – 15.08.2019 – 5. Station des Eisenstraße Laufcups

 

 

Sieg und 3 weitere Podestplätze beim Nachwuchs, auch im Hauptlauf ein Sieg für die Sportunion Waidhofen/Ybbs.

 

 

Beim wunderschönen Lunzer Aktivlauf war die Sportunion Waidhofen/Ybbs diesmal mit 6 Kindern und Jugendlichen und mit 3 Erwachsenen vertreten.

 

 

Im Kinderlauf über 510m gingen Carolina Grabner und Fabio Kaltenbrunner an den Start und konnten wieder einmal zeigen, was in ihnen steckt. Beide lieferten ein tolles Rennen ab.

 

Carolina musste sich nur einer Läuferin knapp geschlagen geben und wurde mit der Zeit von 2:00,4min in der U10 hervorragende 2.!

 

Fabio durfte nach einem super Lauf ebenfalls aufs Podest. Er lief nach 2:33,4min ins Ziel und wurde in der U8 toller 3.!

 

 

Die Schüler der U12 und U14 hatten 920m durchs Ortszentrum zu laufen und zuletzt einen sehr steilen Schlussanstieg zu bewältigen.

 

Damjan Eror, der erst vor kurzem mit dem Laufsport begonnen hat, feierte innerhalb kurzer Zeit seinen zweiten Sieg für die Sportunion Waidhofen/Ybbs.

 

 

Er konnte sich in dem stark besetzten Rennen gegen alle Konkurrenten durchsetzen und bewältigte die Strecke in gerade einmal 2:34,1min (km-Schnitt 2:47min/km!). Das bedeutete den Sieg in der U14.

 

Hervorragender 2. in der U12 wurde Alexander Grabner. Für ihn blieb die Zeit schon nach 2:49,7min stehen!

 

Matteo Kaltenbrunner und Timo Trümel durften sich ebenfalls über ihre Leistungen freuen. Sie rundeten das tolle Ergebnis für die Sportunion Waidhofen/Ybbs ab.

 

Matteo wurde 10. in der U12 (Zeit 3:18,8), Timo finishte als 12. (Zeit 3:58,7).

 

 

Danach starteten 174 Läuferinnen und Läufer zum Hauptlauf über 8880m, wobei 50% der selektiven Strecke durch Wald und über Schotterwege führt.

 

 

Vom Kirchenplatz geht es zum See, zurück dann am wunderschönen Seeuferweg und zuletzt wartet noch der steile Schlussanstieg und verlangt den Athletinnen und Athleten noch einmal alles ab.

 

Schon vor dem Startschuss war klar, wer das Rennen heuer gewinnen wird. Mit Christian Steinhammer war niemand Geringerer als der Bronzemedaillen-Gewinner im EM-Marathon-Teambewerb am Start. Er feierte einen überlegenen Tagessieg und drückte den Streckenrekord auf unglaubliche 28:05,5min!

 

 

Spannender wurde dann der Kampf um die weiteren Plätze und dabei war die Sportunion Waidhofen/Ybbs mit 3 Herren vertreten.

 

Am besten lief es diesmal für Franz Schubert, der nach 35:48,7min im Ziel durchschnaufen konnte.  Seine Zeit bedeute den 20. Gesamt-Rang und Platz 5 in der M40.

 

Josef Steiner war der Nächste im Ziel. Mit der Zeit von 37:11,7min verfehlte er den Sprung aufs Podest als 4. der M50 leider knapp (27. Gesamt-Rang).

 

Hermann Wagner hingegen durfte sich dann bei der Siegerehrung über die Auszeichnung für seine tolle Leistung freuen. In der Zeit von 39:16,1min gewann er die M60 mit deutlichem Vorsprung auf seine Verfolger (Platz 42 im Gesamtklassement).

 

 

 

Ergebnisse und Fotos unter:

 

http://www.svlunzamsee.at/