Fulminantes Triathlonwochenende – Vizestaatsmeistertitel für Klaus Hraby, 3x Platz 1 für wgt-Ladies und Platz 3 gesamt Half-Iron-Distanz für Harald Maderthaner!

 

 

 

Bei perfekten Wetterbedingungen fanden an diesem Wochenende zwei große Triathlonveranstaltungen in Linz und in Tulln statt.

 

 

Am Samstag, 2.6.2018 wurden in Linz am Pleschingersee gleich drei Bewerbe in den verschiedensten Distanzen durchgeführt. Zuerst wurde die Sprintdistanz mit 750 m Swim, 25 km Rad und 5,3 km Lauf gestartet. Daniela Geierlehner konnte hier bei ihrem ersten Triathlonantritt gleich den Klassensieg W-U23 für sich verbuchen. Christa Hraby landete ebenfalls auf Platz 1 AK-W50. Schnellster UNION-Athlet in dieser Disziplin war Dieter Forster in 1:26:42 Stunden. Er startet auch als Staffelathlet in der mixed-Staffel mit Barbara Taibon und Petra Forster. In dieser Wertung erkämpften sie Platz 3.

 

Nun zur olympischen Distanz. 900 m Swim, 45 km Rad und 10,5 km Lauf waren abzuspulen. Julia Mühlbachler zeigte wieder einmal ihr Laufstärke finishte als fünfte Dame gesamt und erkämpfte Platz 3 AK-W25 in 2:28:20 Stunden. Markus Simmer ( 2:37:48 Stunden), Michael Wallner (2:40:43 Stunden) und Marlene Strasser (3:17:52 Stunden)zeigten ebenfalls super Leistungen bei bereits sehr heißen und schwülen Wetterbedingungen.

 

  Sensationell schnitt in der Half-Iron-Distanz UNION-Athlet Harald Maderthaner ab. 1,9 km Swim, 90 km Rad und 21,1 km waren hier zu absolvieren. Harald war nach dem Swimsplit bereits in der vordersten Gruppe auf Platz 5 zu finden. Er baute seinen Vorsprung beim anspruchsvollen Radsplit noch weiter aus und beendete den abschließenden Halbmarathon in einer sensationellen Zeit von 1:25:43 Stunden. Seine Gesamtzeit von 4:21:46 Stunden bedeutete Platz 3 gesamt und Platz 1 AK-M30. Mit diesem Ergebnis reiht er sich unter die Top-Triathleten Österreichs ein.Ebenfalls über diese Distanz wagten sich Vadym Trykoz und Thomas Bohacek. Es ist alles andere als einfach sich zu Saisonbeginn über diese lange Strecke zu wagen. Vadym benötigte 4:48:45 Stunden ( Platz 14 M30) und Thomas 5:23:57 Stunden ( Platz 58 M30).

 

 Am Sonntag, 3.6.2018 standen in Tulln die Österreichischen Meisterschaften im Sprinttriathlon ( 750 m Swim,20 km Rad,5 km Lauf) am Programm. Klaus Hraby stellte sich dieser Disziplin mit eigenen Regeln bzgl. Meisterschaft. Hier war Windschattenfreigabe für die Raddisziplin, deswegen kommt dem Swimsplit eine große Bedeutung zu. Radleistung und Laufperformance waren bei Klaus perfekt und somit konnte er den Vizestaatsmeistertitel Klasse AK-M60 in 1:19:50 Stunden  mit nach Hause nehmen. Beim anschließenden, für alle Triathleten offenen Sprintbewerb  über dieselbe Distanz, jubelte wgt-Lady Stefanie Amesbichler über Platz 1 Klasse AK-W50 (1:25:46 Stunden). Nur 1 Minute dahinter folgte die wgt-Lady  Silvia Haiderer ( 1:26:42 Stunden Platz 7 W35) sowie Elke Kogler ( 1:31:37 Stunden Platz 6 W45).