Warm up

 

 

In unserem letzten Lauftipp widmen wir uns ganz dem Wettkampf. Mitentscheidend für eine gute Zeit ist neben dem Training in den Wochen vor dem Stadtlauf auch das Tun und Lassen in der letzten Stunde vor dem Startschuss.

 

 

Das Aufwärmen bewirkt, dass die gesamte Muskulatur besser durchblutet, arbeitet effizienter und die Gefahr von Verletzungen (Fehltritte, Überlastungen...) wird reduziert. Der Waidhofner Stadtlauf zählt mit seinen 6100m, vier Anstiegen und zahlreichen Kurven per Definition zwar zur Langstrecke, wird aber ob seiner Charakteristika erst ohne entsprechendes Warm-Up zu einer solchen.

 

 

Pauschal sind 15 bis 20 Minuten in gemächlichen Tempo bei ca. 70 % der maximalen Herzfrequenz, unterbrochen von drei Steigerungsläufen bis knapp über Wettkampftempo, zu empfehlen. Wichtig ist, mindestens einmal die Herzfrequenz in Richtung rotem Bereich zu bringen und spürbar “warme“ Muskeln zu haben. Die Außentemperatur spielt dabei ebenfalls eine Rolle. Etwa fünf Minuten vor dem Start sollte man sein Aufwärmprogramm abschließen und sich im Startbereich an der für sich richtigen Position einordnen.

Alles Gute für euren Lauf und viel Spaß beim 34. Int. Sparkassen Stadtlauf!