Ironman Zürich 2019 – Sportunion-Triathleten international top dabei!

 

 

 

Eine Ironmandistanz zu finishen, ist ein besonderes Highlight in der persönlichen Sportlerbiografie. Am 21.7.2019 fand in Zürich dieser Triathlonlangdistanzenbewerbüber 3,8 km Swim, 180 km Rad und 42 km ( Marathondistanz) Lauf, statt. Sportunionathlet Harald Maderthaner stellte sich dieser Herausforderung die, noch dazu mit einigen Höhenmetern gespickt ist, da ja die Schweiz für Berge garantiert.

 

 

 

Der Startschuss für einen durchaus ausgefüllten Tag ertönte um dreiviertel sieben am Morgen. Zu diesem Zeitpunkt dachte noch niemand, dass es beim Marathon heiß hergehen wird. An diesem Morgen zeigte die Stadt Zürich sich von ihrer dunkelsten Seite. Der immer wieder stark einsetzende Regen war für die Athleten und Zuseher eine wahre Tortour. Die erste Radrunde wurde dadurch eine ziemliche Rutschpartie und die vielen steilen Abfahrten forderten auch dementsprechend viele Stürze. Das Wetter besserte sich Gott sei Dank in der zweiten Radrunde und Harald Maderthaner konnte hier seine Stärke nun ausspielen und finishte diese Disziplin mit einer extrem schnellen Radzeit. Zu diesem Zeitpunkt war es noch nicht abzuschätzen, dass die Sonne den Läufern dann einiges beim anschließenden Marathon abverlangen wird.

 

 

 

Harald beendete diesen Hitzemarathon souverän. Seine Gesamtzeit beim Ironman von nur 9:28 Stunden!!! bedeutete bester Österreicher over all und den 11. Rang in der überdurchschnittlich sehr gut besetzten Altersklasse M30-35. Die Worte: “ You are an Ironman!“ beim Übertreten der Finishline sind natürlich immer ein besonderer und einprägender Augenblick und erzeugen sowohl beim Athleten, als auch bei den Zusehern und Supportern eine Gänsehaut.

 

 

 

Daniela Geierlehner und Markus Simmer waren ebenfalls vor Ort in Zürich und starteten am Vortag beim olympischen Bewerb über 1,5 km Swim, 40 Km Rad und 10 km Lauf. Gemeinsam mit über 1000 anderen AthletInnen wurde im Zürichsee ohne Neopren geschwommen, die Radstrecke durch die Stadt und auf den steilen „Heartbreak Hill“ hinauf verlangte einiges an Krafteinsatz. Der abschließende Lauf durch das Zentrum von Zürich war die Krönung dieses tollen Ambientes bei diesem Triathlon. Markus erreichte nach 2:35 Stunden das Ziel, gefolgt von Daniela mit einer Zeit von 2:49 Stunden.

 

 

 

International zeigten sich somit die Sportuniontriathleten von ihrer stärksten Seite.