4 Städte Crosslaufcup - letzte Station in Melk – Damjan Eror und Ajdin Hasić, sowie Hermann Wagener weiterhin erfolgreich!

 

 

 

Den Abschluss des Crosslaufcups 2020 bildete am Sonntag, 01.03., Melk.

 

 

 

Recht gutes und trockenes Wetter ermöglichte gute Leistungen. Schon vor dem Lauf war klar, dass Damjan Eror (U 16) und Ajdin Hasic (U 14) aufgrund der bisherigen Ergebnisse als Gesamtsieger feststanden. Trotzdem wollten sie ihre Form vor den Landesmeisterschaften kommendes Wochenende noch einmal überprüfen. Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr schnelles Rennen über 1450 m, das Ali Dibo vom TV Grein anführte. Damjan ließ sich aber nicht abschütteln und konnte nach einem kurzen Zwischensprint einen Sieg mit 3 sec. Vorsprung feiern.

 

Ajdin lieferte sich, wie schon zuletzt in St. Pölten, einen harten Kampf mit Alexander Meichel (RATS Amstetten). Auch diesmal konnte er aufgrund seine Kämpferqualitäten Melk als Sieger verlassen.

 

So erhielten beide bei der anschließenden Siegerehrung tolle Pokale für den Tagessieg wie auch für den Gewinn der Gesamtwertung.

 

Trainer Milan Eror: „Beide haben sich über den Winter toll entwickelt und wir freuen uns schon auf die kommenden Meisterschaften.“

 

 

 

Rene Voitek lief in seiner sehr stark besetzen Altersgruppe M40 in Melk auf den 4. Platz und erreichte damit in der Crosscupgesamtwertung den 5. Platz. Hermann Wagner sicherte  mit dem 2. Platz im Melker-Crosslauf auch den 2. Gesamtrang in der Crosswertung ab. Damit ging für ihn diese Laufserie, die er heuer erstmals bestritt, erfolgreich zu Ende. „Vier Läufe, viermal sehr gute äußere Bedingungen in den Donau-, Traisen- und Ybbsauen und zuletzt am Podium der Altersgruppengesamtwertung, das lässt mich sehr zufrieden auf diese feinen Winterläufe zurückblicken“, so der Sportunionläufer.  Ernst Stockner war in Melk ebenfalls für die Sportunion Waidhofen am Start und erreicht in seiner Altersgruppe M70 den 5. Rang.